Um auch ohne Haare gut auszusehen, solltest Du deine Glatze pflegen. Ich habe Dir die wichtigsten Tipps für eine schöne Glatze zusammengestellt.

Während und direkt nach der Nassrasur

Nivea Sensitive

 

Rasiergel

Für eine glatte und gepflegte Glatze sollte diese, alle zwei bis drei Tage, nachrasiert werden. Um deine Kopfhaut vor dem Stress einer Nassrasur zu bewahren, fängt die richtige Pflege bereits mit der Wahl des Rasiergels an. Ich persönlich verwende das SENSITIVE RASIERGEL von Nivea das die Haut optimal vor Strapazen wie Rötungen oder Reizungen schützt.

Zu Amazon

 

Aftershave

Nach der Rasur gilt sofortiges Eincremen, um trockene Haut zu vermeiden und die Kopfhaut bei ihrer Regeneration zu unterstützen.

Mein Tipp: Bepanthol Intensiv Körperlotion! Der Wirkstoff Dexpanthenol hilft bei der Hautregeneration und lindert den Juckreiz. Greif nach der Rasur keinesfalls zu einem alkoholhaltigen Aftershave – das sorgt nur für Hautirritationen.

Zu Amazon

Bepanthol

Tägliche Glatzenpflege


„Haare“ waschen

Generell gilt: Die Kopfhaut ist in etwa so empfindlich wie die Haut im Gesicht. Das bedeutet, dass viele Produkte die für das Gesicht gedacht sind auch für deine Glatze gut sind. Mein erster Schritt besteht darin, die Kopfhaut mit einer milden Gesichtswaschlotion zu reinigen.

Lóreal

Zu Amazon

Glatze eincremen

Wie bereits angemerkt muss die Glatze ähnlich behandelt werden, wie dein Gesicht. Das bedeutet, dass eine rückfettende und schonende Creme sehr wichtig ist. Ich nehme dafür immer etwas von meiner Gesichtscreme – Nivea Men Sensitive Gesichtspflege.

Gesichtspflege Nivea

Zu Amazon

Für bzw. gegen den Glanz

Wenn Du möchtest, kannst Du zusätzlich auf der Kopfhaut ein wenig Öl auftragen. Ich benutze ein Baby Pflegeöl, das macht die Haut besonders geschmeidig. Ist dir der Glanz auf der Glatze unangenehm lass das Öl einfach weg. Zudem kannst du die Kopfhaut etwas pudern.

Babyöl

Zu Amazon


Glatze pflegen - im Sommer wie im Winter

Glatze im Sommer

Glatze im Sommer

Im Sommer ist die Kopfhaut den UV-Strahlen schutzlos ausgeliefert. Du solltest daher darauf achten, deinen Kopf ausreichend mit Sonnencreme zu versorgen. Insbesondere wenn du erst seit kurzem eine Glatze trägst, wird die Kopfhaut bei direkter Sonneneinstrahlung empfindlich reagieren. Mein Tipp: Lieber zu fettfreien Produkten greifen. Diese ziehen schneller ein und du schwitzt nicht so stark. Neben Pflegeprodukte mit hohem Lichtschutzfaktor bietet sich als zusätzlicher Schutz eine Kopfbedeckung an.

Glatze im Winter

Glatze im Winter

Besonders in den kalten Jahreszeiten braucht die Glatze ausreichend Schutz vor Trockenheit und Erfrierungen. Von einer leichten Creme ist eher abzuraten da deren Feuchtigkeitspartikel in der kalten feuchten Winterluft gefrieren können. Du solltest deshalb an kalten Tagen eher zu Ölen oder fetthaltigen Salben greifen. Naturkosmetik eignet sich im Übrigen am besten, denn so wird die Kopfhaut beruhigt und nicht zusätzlich gereizt. Sehr zu empfehlen ist die Calendula-Gesichtscreme von Weleda.

Glückwunsch!

Jetzt fehlt nur noch der passende Style.