Du willst wissen was bei der erste Glatzenrasur zu beachten ist? Mit diesem Guide wirst Du deine erste Rasur sicher und erfolgreich hinter dich bringen.

Mein Guide für Deine erste Kopfrasur

Es ist immer eine Sache sich etwas vorzunehmen. Eine ganz andere, den Vorsatz tatsächlich auch einzuhalten. Dir fallen bestimmt Dinge ein, welche du vor dir hergeschoben hast! Dinge, bei denen du schlussendlich jedoch froh warst, deine Angst überwunden zu haben. Meiner Meinung nach gehört die Rasur einer Glatze ebenfalls in diese Kategorie. Nach der Glatzenrasur wird es dir egal sein, wie sich dein Haarausfall entwickelt und du wirst dich fragen warum du es nicht schon früher gewagt hast. Um deine erste Rasur nicht in einem Fiasko enden zu lassen, gibt es allerdings einiges zu beachten. Hier ist er also: Mein Guide für die erste Glatze!

Bild1

 

Tipp 1: Frühsommer oder Frühling

Es sieht immer etwas komisch aus, wenn die Kopfhaut weiß, aber das Gesicht und der restliche Körper schon gebräunt sind. Um den Kontrast zwischen Kopf und Gesicht möglichst gering zu halten empfehle ich dir, dich im Frühling oder Frühsommer von deinem Resthaar zu trennen. Außerdem ist zu dieser Jahreszeit die Belastung durch UV-Strahlung noch nicht so hoch und deine Kopfhaut kann sich Schritt für Schritt an die noch ungewohnte Sonne gewöhnen – Eincremen ist allerdings trotzdem Pflicht.

Bild1

Tipp 2: Urlaub bzw. fremde Umgebung

Die größte Angst hat man meiner Meinung nach vor den Reaktionen von Freunden, Familienangehörigen oder Kollegen. Es gibt jedoch einen einfachen Trick, um gar nicht erst in dieses Dilemma zu kommen: Rasiere dich nicht zu Hause! Der bester Ort und somit auch Zeitpunkt ist ein Urlaub, eine Geschäftsreise etc. Warum? Niemand wird deine Frisur ungewöhnlich oder komisch finden, weil dich Fremde nur mit einer Glatze kennen lernen werden. Diese Gleichgültigkeit wird dir dabei helfen deine Glatze und dich selbst zu akzeptieren und wird deinem Selbstbewusstsein extrem gut tun. Du wirst erstaunt sein wie schnell du dich an dein neues Erscheinungsbild gewöhnt hast.

Bild1

Tipp 3: Besser morgens

Bei einer Nassrasur wird deine Kopfhaut am Anfang etwas empfindlich auf die noch ungewohnte Prozedur reagieren. Rasierst du dich zum ersten Mal ist es deswegen hilfreich folgenden Tipp zu beachten: Keine Kopfrasur nach größeren Malzeiten oder in den Abendstunden! Der Grund: Zu diesem Zeitpunkt wird die Haut stärker mit Blut versorgt was de facto dazu führt das Schnittwunden viel stärker bluten werden. Am besten rasierst Du dich deshalb morgens vor dem Frühstück. Bei einer regelmäßigen Rasur wird sich deine Haut daran gewöhnet haben und die Tageszeit spielt nach eigener Erfahrung keine große Rolle mehr.

Bild1

Tipp 4: Nimm eine frische Klinge

Auch dieser Tipp gilt nur für die Nassrasur – ist dann aber extrem wichtig. Du solltest bei deiner ersten Rasur immer eine frische, noch unbenutzte Klinge verwenden. Der Grund: Wenn die Klinge nicht mehr scharf genug schneidet, übst Du automatisch mehr Druck auf die Haut aus. Das Ergebnis sind Rasurbrand, Schnitte und kleine Verletzungen.

Los geht´s

Erfahre mehr über die richtige Rasur und Pflege